.

Teil 1/2  von Kreativteammitglied Annika zum gemeinsamen Projekt mit Nicole H.
„Bible Art Journaling auf Sommertour“

Häufig fühle ich mich Gott im Urlaub ein kleines Stückchen näher.

Durch das in der Natur sein, durch Bewahrung, die ich sehr oft erleben darf und durch wunderschöne, erholsame Momente – im Urlaub habe ich dort häufig das Gefühl, Gott ganz intensiv zu erleben.

Meistens kann ich in diesen Zeiten vor allem die Größe und Herrlichkeit Gottes ein kleines Stückchen mehr begreifen. ER, der die Welt so wunderschön geschaffen hat, ER, der uns unser Leben schenkt, ER, der uns versorgt und bewahrt – ER ist unser himmlischer Vater und IHM gebührt all unser Lob und unsere Ehre.

.

.

Ich erinnere mich meistens sehr gerne an meine Urlaube zurück, und versuche auch immer die Erinnerungen irgendwie bestmöglich zu speichern, um mich dann im doch oft stressigen Alltag wieder daran zu erinnern und so wieder ein bisschen aufzutanken.

Für die meisten Erinnerungen brauche ich keine materiellen Gegenstände, trotzdem können uns Kleinigkeiten helfen, den Urlaub in Erinnerung zu behalten. Häufig sind das bei mir Fotos, denn ich liebe es zu fotografieren. Doch auch sonst gibt es allerlei aus dem Urlaub mitzubringen; die schönsten Dinge findet man meist in der Natur: Muscheln, ein Glas Sand, Federn, Blätter,…

.

.

Ich möchte auch meine Bible Art Journaling Bibel nutzen, um Erinnerungen zu speichern und das, was mir Gott gezeigt hat und was ich durch ihn lernen und erkennen kann, festzuhalten. Also warum sollten nicht auch unsere Urlaubserinnerungen in der Bibel Platz finden? Ich habe mir dazu eine Stelle aus der Offenbarung herausgesucht. Dort steht in Kapitel 5 Vers 13:

Und dann hörte ich, wie alle Geschöpfe im Himmel und auf der Erde und unter der Erde und im Meer sangen: »Lob und Ehre und Herrlichkeit und Macht stehen dem zu, der auf dem Thron sitzt, und dem Lamm für immer und ewig.«

Und schon jetzt möchte ich da gerne mit einsteigen und Gott Loben und Preisen für das, was er alles in meinem Leben und vor allem in meinem Urlaub tut!

.

.

Neben dem Foto, das ich mit meiner Instax Sofortbildkamera gemacht habe, habe ich einfach Schnipsel aus alten Zeitschriften ausgeschnitten. Das bietet sich vor allem, wenn ihr im Urlaub direkt journalen wollt, optimal an. So braucht ihr schon mal weniger Materialien mitnehmen, denn eine Zeitschrift, Katalog oder Zeitung hat man ja meistens dabei oder findet man irgendwo im Urlaub. Dazu ein paar Aufkleber und enamal stickers – manchmal muss es gar nicht so viel und aufwändig sein. Auch in den nächsten Tagen zeigen wir euch nochmal, welches Material sich besonders für den Urlaub eignet..

.

Was hast du mit Gott in diesem Sommer im Urlaub erlebt oder erlebst du vielleicht gerade?

Genau das in deiner Bibel fest zu halten, darum soll es in den kommenden zwei Wochen, die Nicole und ich gemeinsam vorbereitet haben, gehen.

Es gibt dazu ab morgen auch eine tolle Sommerchallenge und weitere Ideen von Nicole, wie ihr in und über euren Urlaub journaln könnt.

 

Als weiteres Highlight haben Nicole und ich ein Printable für euch, das kostenlos herunter geladen werden kann. Einfach ausdrucken, auf normales oder selbstklebendes Papier, ausmalen und in die Journalingbibel kleben. Als Tipp, wem die Printables zu klein sind, kann sie auch einfach vergrößert ausdrucken. Weitere Infos und Ideen wie ihr das Printable einsetzten könnt gibt es morgen.

Klicke auf das Foto:


Also seid gespannt auf die kommenden Tage 🙂

 

Wir freuen uns auf eure Ideen und Seiten!