Mit Kaffee zum Vintagelook

 
Manchmal, wenn der Text dazu passt, möchte ich die Bibelseite alt aussehen lassen (Vintagelook). Das erinnert mich immer daran, dass das Wort Gottes beständig, alt und unverändert gültig und wahr ist. 
  Dazu kann man auch ganz toll Distress Ink Stempelkissen in dunklen Farben verwenden, aber auch, wenn man diese Stempelkissen nicht besitzt, kann man auf ganz einfache und v.a günstige Weise eine Bibelseite einfärben, und zwar mit Kaffee oder Tee. Dazu braucht es nur ganz wenig Kaffee oder auch Tee. . .
Du brauchst
  • Kaffee, flüssig bzw. Instantkaffeepulver und Wasser
  • eine Sprühflasche oder einen Schwamm
  • etwas Papier zum unterlegen und abdecken
  • Papierclip oder Klammer zum Befestigen
  • Kalligraphieset zum Schreiben, oder ähnliches
Anleitung
Zuerst decke ich die Seite, die ich nicht bearbeiten möchte, mit einem Papier ab und lege unter meine zu bearbeitende Seite ein weiteres Papier. . Danach bereite ich eine Tasse Kaffee zu und fülle etwas erkalteten Kaffee  in eine Sprühflasche. Ich habe eine 50ml Flasche benutzt, das reicht locker. Nun bespritze ich die Seite, die ich mir ausgesucht habe. Dies wiederhole ich so oft, bis ich mit meinem Ergebnis zufrieden bin. Je mehr die Seite besprühe, desto dunkler wird sie natürlich. Ich würde aber zwischen jedem Durchgang die Seite antrocknen lassen, dann wellt sie nicht so. Wenn ich dann zufrieden bin, lasse ich die Seite LUFTTROCKNEN (nicht föhnen, sonst wellt sich die Seite) Achtung: Die Rückseite wird gleich mit eingefärbt. Du kannst dann beide Seiten im gleichen Stil gestalten. Am besten arbeitest du auf einer Unterlage, die nass und schmutzig werden kann, evt. in der Küche. . Je nach Geschmack kann man die Seite noch etwas weiter gestalten, mit Kaffeeflecken, Kaffeerändern, einen Tassenabdruck… Ich habe mich hier mal für ein paar Kaffeeflecken und Kaffeeränder entschieden. Nun geht es ans Gestalten der Seite. Ich habe mir Psalm 119,127 ausgesucht:
.
„Ich liebe deine Gebote von ganzem Herzen, sie sind mir wertvoller als das kostbare Gold.“
.

Passend zum Vintagelook habe ich das „unvergängliche“ mit ein paar Stempelabdrücken unterstrichen, die wie „ausgebleicht“ wirken (einfach den ersten Abdruck auf ein Papier und den zweiten erst in die Bibel). Das Buch unten symbolisiert die Bibel, und die Goldfolie den Wert des Wortes Gottes für mich. Dann habe ich noch mit einer Kalligraphiefeder einen Teil des Verses aufgeschrieben.

Ich könnte jetzt noch die Rückseite gestalten, denn die ist ebenfalls richtig schön geworden.

Wenn du nun noch etwas mehr aus der Seite machen möchtest, kannst du verschieden starke Brauntöne verwenden, indem du die Stärke des Kaffees variierst. Wenn du z.B. mit stärkerem Kaffee noch einmal über einen Teil der Seite gehst, gibt es eine interessante Struktur. Du kannst auch mit Instantkaffeepulver oder Salz arbeiten, indem du sie über die noch feuchte Seite streust. Das gibt tolle Effekte.

 

Oder du benutzt zum Schreiben Kaffee anstatt eines Stiftes.

Hier noch einige Links aus YouTube zum Thema

suche auch nach „Painting with Coffee“

Link 1 Link 2  (auf Englisch, aber durch das Video verständlich) Link 3  (mit Salz) Jetzt geniesse noch Deinen Kaffee 🙂 . . ich wünsche euch viel Spass beim Ausprobieren und bin gespannt auf eure Kaffee-Bibelseiten. Markiert eure Fotos in Facebook oder Instagram mit dem Hashtag #bajmontagstipp   Eure, Nicole H.

2 Kommentare

  1. Super Montagstipp! Montags ist Kaffee total wichtig

    Antworten
    • Sylvia, da hast du absolut recht.

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.