Heissleimstempel selbst gemacht

    Für diesen Montagstipp benötigst du folgendes Material . Heissleimpistole . Div. Acrylfarben . Gelliplatte . Karton   Zuerst habe ich mir ein Stück Pappe oder wie wir in der Schweiz sagen Karton zurecht geschnitten. Die Heissleimpistole habe ich warm gemacht und ‚LOVE‘ auf den Karton geschrieben und das Ganze sofort umgekehrt auf eine Matte.  Du kannst auch ein Sichtmäppchen, ein Blechreinpapier oder sonst etwas, das eine glatte Oberfläche hat, benutzen.     Das Ganze muss recht schnell gehen, um den Leim ein wenig flach zu drücken.     Dann wird der ‚Stempel‘ auf die gewünschte Grösse zugeschnitten.     Um ihn gut in der Hand zu halten, kann man einen kleinen Deckel benutzen oder ich habe zum Beispiel einen Geburtstagskerzenhalter auf die Rückseite geklebt. Einfach was du zu Hause gerade herumliegen hast.     Dann kommt schon die Gelliplatte  zum Zug. Du kannst dazu natürlich auch einfach einen Plastiksack oder sonst etwas Flaches benutzen, wo du die Farbe darauf machen kannst…     Neben meiner Gelliplatte habe ich noch ein Papier, wo ich die restliche Farbe drauf rolle. Dieses Blatt kann ich dann mal für Buchstaben oder einen Tag gebrauchen.       Wenn die Farbe verrollt ist, kann ich dann den Stempel benutzen und gut auf die Gelliplatte drücken. Das muss alles ziemlich schnell gehen, sonst trocknet die Farbe ein. (Ist mir passiert, deshalb schreibe ich es hier auf!)     Wie ihr vielleicht seht, kann ich den Schriftzug normal schreiben und nicht in Spiegelschrift, weil er ja auf die Gelliplatte gestempelt wird und dann von der Gelliplatte erst aufs Blatt, einen Tag oder in die Bibel kommt.                        Auf dem folgenden Bild ein erster Abdruck auf ein Blatt Papier. Meistens kann man zwei Abdrücke machen pro einmal Farbe auftragen, dann ist die Farbe fast weg, den Rest kann man mit einem feuchten Lappen oder Babytüchlein wegwischen.     Unten ein Abdruck auf einen Tag, den ich dann benutzt habe in meiner BAJ-Bibel     Ja und zum Schluss die fertige Seite. Der erste Druck, den ich gemacht habe, war fast nur mit der hellen Farbe. Den zweiten dann mit dem Pink. So habe ich zwei Abdrücke übereinander gemacht. Ja, wenn ich ehrlich bin, braucht es schon noch ein wenig Mut so etwas in die Bibel zu machen. Aber ich glaube, es lässt sich sehen.     Es würde mich riesig freuen, wenn ihr diesen Montagstipp austesten würdet und wenn ihr wollt, könnt ihr eure Ergebnisse gerne mit dem #bajmontagstipp veröffentlichen. Viel Freude dabei, eure Marianne F. aus dem Kreativteam  

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.