Federn bestempeln

 

Seit ich mit Bibleartjournaling angefangen habe, gehe ich ganz anders in Geschäften einkaufen oder mich umsehen. Im letzten Monat war ich in einem Buchladen und dort entdeckte ich ein Mobile mit bestempelten Federn. Das musste ich natürlich zu Hause gleich testen. Ja und weil ich so begeistert war, werde ich euch jetzt zeigen wie ich es gemacht habe.

 

Der erste Versuch mit dem StazOne Stempelkissen ging in die Hosen. Die Feder nahm die Stempelfarbe nicht an. Zum Glück habe ich ja noch eine andere Stempelfarbenmarke und so habe ich das Versafine Stempelkissen benutzt, und siehe da, es hat geklappt.

 

Material

Was ihr benötigt um eine Feder zu bestempeln ist eigentlich ganz einfach:

  • Stempelkissen (wenn vorhanden ein Versafine)
  • Feder
  • Schriftbildstempel (oder sonst ein Stempel, der dir gefällt)

 

 

 

 

Ja, dann wird es schon praktisch, du machst Farbe auf deinen Stempel und legst deine Federn auf ein Unterlage und drückst den Stempel fest auf die Federn und hebst den Stempel sorgfältig ab. Achtung, die Stempelfarbe ist noch nass. Also trocknen lassen, sonst hast du die Hände voll Stempelfarbe.

 

 

 

 

Hier eine Bildabfolge der einzelnen Schritte mit einem Silikonstempel.

 

 

 

 

Wenn ich Federn höre, kommt mir immer zuerst der Psalm 91 in den Sinn, wo es heißt: Er wird dich mit seinen Flügeln bedecken, und du findest bei ihm Zuflucht. Eine wunderschöne Verheißung, ein beschützt sein in seiner Gegenwart.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich wünsche euch viel Freude beim Austesten dieses Montagstipps. Ich bin immer noch auf der Suche nach der perfekten Feder. Leider habe ich bis jetzt nur kurze gefunden. Aber irgendwann laufe ich ihr über den Weg. Freue mich über jede Foto auf Facebook oder Instagram mit dem #bajmontagstipp

 

Seit beflügelt… bhüetnech Gott

 

Eure Marianne F. aus dem Kreativteam

5 Kommentare

  1. Klasse Idee, wird auf jeden Fall ausprobiert. Wie sah denn die Deko im Buchgeschäft aus? Einzelne Federn die im Raum hingen? Danke fürs zeigen und LG Diana

    Antworten
    • Liebe Diana
      Es war eine Girlande… Etwa 5-6 Federn hingen an einem Faden untereinander… es war von raeder… wenn dir das was sagt… Freut mich natürlich wenns ankommt. lg marianne

      Antworten
  2. Liebe Marianne,
    Ich hätte gern etwas unter den letzten Montagstipp „abstrakte Washitape Blumen“ geschrieben. Leider gibt es dort nicht die Möglichkeit einen KOmmentar abzugeben.
    Ich hatte die Aufgab, eine Karte für den Abschied einer jungen Mitarbeiterin in unserer Gemeinde, zu gestalten. Da habe ich den letzten Montagstipp angewendet. Die Karte ist super schön geworden und passt hervorragend zu dieser fröhlichen Frau.
    Hiermit geht mein Dank an Tabea.

    Antworten
    • Liebe Uta, danke vielmal für deine Zeilen. Habe es an Tabea weitergeleitet… hab ein gesegnetes Wochenende…
      lg marianne

      Antworten
    • Hallo Uta, Danke für den feinen Kommentar, jetzt haben wir das fehlende Kommentarfeld unter das Projekt hinzugefügt, sorry 🙂 Ich würde mich freuen ein Foto der Karte zu sehen, falls möglich. lieben Gruss aus Leonberg, Tabea

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.