MF Arbeitsplatz
.

Wir haben wieder eine Interviewpartnerin ūüôā

Marianne Frey

.

Marianne aus der Schweiz ist begeisterte

„Bibleartjournaler – Plus“

das bedeutet: Sie journalt nicht nur alleine in ihre Bibel,

sondern veranstaltet auch Workshops, bzw. Gruppentreffen in ihrer Umgebung.

* * *

BAJ: Hallo, liebe Marianne, wie kamst Du zum Bibleartjournaling ?
Marianne: Letztes Jahr im November machte ich gerade ein Crea-Abend in unserer Kirchengemeinde und im Lauf dieses Abends hat mir jemand einen Prospekt gezeigt von Bibleartjournaling. Daraufhin habe ich mir¬†die „Art-Journaling-Bibel gekauft (NT mit Psalmen), aber sie lag lange herum ohne dass ich anfing¬†zu journaln. Dann stiess ich auf Facebook auf ¬†zwei BIbleartjournaling-Gruppen und das Feuer hat mich erwischt. √úberall sah ich dann Bibleartjournaling-Bibelseiten, sei es auf Pinterest oder Instagram. Zu der Bibel hab ich mir auch das kleine B√ľchlein gekauft von den Beckers. Irgendwann bin ich auf die App gestossen und hab sie mir¬†runtergeladen. So kam ich zu immer mehr Informationen.

BAJ im Buchladen

BAJ im Buchladen


BAJ: Welche Bibel benutzt Du zum Journalen?
Marianne: Ich benutze die drei Bände der deutschen Artjournaling Bibeln (NT + AT). Seit Juni habe ich auch noch ein NIV Holy Bible AT/NT zusammen.
BAJ: Wie gehst Du an die Bibelstellen heran? Welche Art des Journalns bevorzugst DU?
Marianne: Ich gehe ganz verschieden an eine Bibelstelle heran. Manchmal ist es ein Wort, ein Lied oder eben ein Bild das mir gefällt und ich suche dazu eine Bibelstelle. Manchmal ist es aber auch eine Predigt oder in der Stillen Zeit ein Text der mich anspricht. Ich habe aber auch schon bei Bibleartjournaling-Challenges mitgemacht, auf Facebook zum Beispiel, zum Thema Heiliger Geist, oder in der Passionszeit eben die Texte vor Ostern zu journaln.
.
.
IMG_0596BAJ: Was inspiriert Dich am meisten?
Marianne: Mich inspirieren andere Frauen und ihre Bibelseiten, welche ich auf Facebook, oder in diversen BAJ-Gruppen finde. Ich folge Frauen auf Instagram und schaue auch gerne¬†bei Pinterest vorbei. Oder ich finde etwas in einer¬†¬†Zeitschrift, die mir in die H√§nde kommt. Sonst schaue ich¬†Videos auf Youtube √ľber Bible Art Journaling,¬†das¬†hilft mir sehr was das Material anbelangt.
BAJ: Seit wann leitest Du eine Gruppe an und welche Erfahrungen hast Du schon gemacht damit?
Marianne: Ich habe zu einem ersten Treffen eingeladen und wir waren 15 Frauen. Daraus ist jetzt eine Gruppe entstanden, wo wir uns einmal im Monat treffen. Heute treffen wir uns wieder zu siebt bei mir zu Hause. Wir haben eine Whatsapp Gruppe und so sind alle schnell informiert.
 
 
.
Gruppentreffen mit Marianne

Gruppentreffen mit Marianne


.
Wagen
BAJ:¬†Was stellt f√ľr Dich eine Herausforderung dar beim Bible Art Journaling Treffen vorbereiten?
Marianne: Nicht zu viel Material bereit haben, dass es die Frauen nicht erschlägt. Auch, welchen Text suche ich aus, oder was mache ich schon im Voraus parat? Wird ein Goodie-Bag geschätzt, oder soll ich es sein lassen.
BAJ: Was ist Dein persönlicher Schwerpunkt beim Journaln?
Marianne: Neues zu wagen. Zeit mit Gott zu verbringen. Runter zu fahren. Mich kreativ zu betätigen.
BAJ: Erlebst Du Gott bem Journaln?
Marianne: Ja ich staune, was er aus mir herausholt. Ich wage mich an Sachen heran, die ich mir nie zugetraut hätte und entdecke Gaben, von denen ich nicht gewusst habe, dass ich sie habe.
BAJ: Welchen Tipp kannst Du unseren Bloglesern geben die neu ins Bible Art Journaling einsteigen?
Marianne: Aller Anfang ist schwer, sei gnädig zu dir selber. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Es ist dein Buch, es darf Fehler oder Sachen drin haben, die nicht perfekt sind. Vergleich dich nicht mit anderen.
BAJ Gruppentreffen
BAJ:¬† Zeigst Du uns Deinen „Journaling-Arbeitsplatz“?
Marianne¬īs Arbeitsplatz beim Journaln
BAJ: Wo findet man Deine Werke im Internet?
Marianne: Meinen Instagram Account findet man hier
BAJ: Hast Du noch einen Veranstaltungstipp?
Marianne: Ein Bibleartjournaling-Wochenende wird im Januar in Davos stattfinden, Infos dazu: hier
BAJ: Danke, Marianne, f√ľr Deinen Einsatz f√ľr Bible Art Journaling / Schweiz,¬†wir¬†freuen uns √ľber jede Deiner Bibelseiten, die Du mit uns allen teilst.
MF C

Blick in Mariannes Journalingbibel


.


An dieser Stelle gr√ľssen wir ganz herzlich alle Bibleartjournaler in der Schweiz! Dort gibt es mittlerweile schon √ľber ein Dutzend¬†Bibleartjournaling-Gruppen, welche sich regelm√§ssig oder unregelm√§ssig treffen zum Journaln. Nur wenige sind im Internet unterwegs, denn Bible Art Journaling verbreitet sich enorm einfach dadurch, dass die „bunten Bibeln“ anderen gezeigt werden und so das Interesse entsteht das Bible Art Journaling selbst auszuprobieren

Eine  Facebook-Gruppe / Schweiz findet ihr hier.