Carina und Anni berichten vom Bible Art Journaling – Workshop in einer Schule:

.

Am 17.03.2017 durften wir in einer Schule in Stuttgart einen Workshop anbieten.

Zuvor stellte die engagierte 9.Klässlerin Annie Bible-Art-Journaling in ihrem Reli-Unterricht vor. Sie brachte ihre BAJ-Bibel mit ihren gestalteten Seiten mit und ihre Mitschüler, sowie ihre Lehrerin, waren begeistert. So kam es, das wir die Möglichkeit bekommen haben während dem Reli-Unterricht für 21 Schüler einen BAJ-Workshop anzubieten.

.

Mit voll bepackten Taschen und Kisten kamen wir im Klassenraum an, stellten vierer Tische zusammen und packten schnell alle Materialien aus. Das Pult wurde zur „Material-Tafel“ umgerüstet auf dem wir die Stempel, Stempelkissen, Bänder, die Papiere, Schablonen, Stifte, Sticker, Wahsitapes etc. dekorierten. Auf die Tische legten wir einige Papiere, Schablonen und den auf festen Papier kopierten Bibeltext mit einer mini Schokotafel aus. Wir planten außerdem eine „Spray-Station“ im Schulhof, die wir mit einer großen Tischdecke auslegten und unsere Spraydosen mit Schablonen drapierten. 
Annie bot sich an die Spray-Station zu betreuen. Im Klassenraum waren wir zu zweit, ich und eine Freundin, die die „Material-Tafel“ betreute.
Nach der Chemie-Stunde kamen die 21 Schüler in ihrem Klassenraum und waren erfreut uns und unsere Materialien zu sehen. Sie nahmen Platz und holten ihre Bastelsachen hervor (wir hatten darum gebeten, dass die Schüler ihre Bastelsachen, wie Schere, Klebstoff, Stifte, selbst mitbringen) und vertilgten mit Freunden die Schokolade ☺

Nach der Begrüßung und ganz kurzen Einführung las eine Schülerin das heutige Kapitel vor

1.Korinther 13

Nach einem kurzen Gebet von Annie ging es schon los.

Zu Anfang waren die Schüler noch etwas zaghaft, wussten nicht so genau wie anfangen und welchen Vers sie gestalten wollten. 
Wir boten an, dass man zuerst den Hintergrund gestalten kann, z.B. mit Sprayfarbe. Mehr als die Hälfte waren begeistert und gingen zu unserer Spray-Station im Schulhof.

Zwei Mädchen kannten Bible-Art-Journaling, haben ihre Bibeln mitgebracht und konnten direkt in ihre eigene Bibel journaln. Es entstand eine super Dynamik; es war ein hoch und runter vom Klassenraum zur Spray-Station. Im Klassenraum benutzten die Schüler mit Freuden die Wahsitapes und Stempel und hatten sehr schöne und kreative Ideen.

Fast jeder Vers des 13. Kapitels wurde gejournalt. Viele Seiten hoben die drei Hauptworte hervor:

GLAUBE, LIEBE, HOFFNUNG

.

.
Nach einer Schulstunde (45 Minuten) war der Reli-Unterricht und die Schulzeit für diesen Tag beendet. Wir boten an, dass die Schüler freiwillig noch weiter journaln können; dies nahmen einige sogar an. Die Lehrerin kündigte an, dass die Seiten im nächsten Reli-Unterricht weiter bearbeitet werden können.

 
Am Ende waren die Reaktionen sehr ermutigend und positiv. Für fast alle war es das erste Mal mit einem Bibelkapitel so kreativ umzugehen; einige haben sich nicht richtig getraut die Bibelworte zu überkleben oder übersprayen.

Es hat allen viel Spaß gemacht und gerne wollen sie so einen Workshop wiederholen.

Uns hat es auch riesen Spaß gemacht ☺

 

.

 

.

 

Anmerkung: 

Bible Art Journaling eignet sich sehr gut, die Bibel auch Kindern und Jugendlichen nahe zu bringen und sich mit den Texten auseinanderzusetzen, egal welchen Alters, Es ist nicht viel an Vorkenntnis notwendig solche Workshops durchzuführen. Danke Carina und Anni, dass ihr so mutig seid und mit euren Materialien und einfachen Mitteln diese kreative Art Gottes Wort zu erfassen, weitergebt. Das ermutigt und ist ein weiterer positiver Bericht von so vielen, die uns erreichen.  (Tabea)

.