Um einen Workshop zu planen und durchzuführen sind doch einige mehr Aspekte zu berücksichtigen, als ein Gruppentreffen vorzubereiten. Gruppen, welche sich treffen um gemeinsam zu journaln, benötigen meist keine Erklärungen mehr „wie und was ist Bible Art Journaling, oder wie fange ich an“, sondern es finden sich meist erfahrene Bastler zusammen und jeder hat sich schon einmal mit dem Thema auseinander gestezt und auch schon einmal ausprobiert.

Hier geht es um wichtige Fragen um das Thema Workshop

Eine Checkliste kann auf der Seite Downloads runtergeladen werden.
  .
Aber was ist zu beachten?
  •  Terminsuche
  •  Einladungskarten, Flyer, Plakate
  •  Thema, Bibeltext aussuchen
  •  Goodiebags zusammenstellen
  •  Material sammeln/einkaufen
  •  Kopien vorbereiten
  •  Dekoration
  •  Packen für Workshop auser Haus
  •  Verkaufsartikel besorgen, auszeichnen
  •  Hintergrundmusik?
  •  Snack/Getränke vorbereiten
  •  Transport
  •  Zeitplanung
 
Wie gestalte ich den mir zu Verfügung stehenden Raum?
Der Aufbau der Tische sollte bis mind. 1,5 Std. vor Workshopbeginn stehen. Die Tische sind so zu stellen, dass jeder Teilnehmer genug Platz hat und noch eine Bibel zum Gegenüber dazwischen passt. Gruppentische für 4-6-8 Personen sind hilfreich. Am Rande des Raumes sollten 3 weitere Tische für Material bereit stehen, plus einen Tisch als Verkaufstisch für Bibeln, Bücher etc. Das Dekorieren übernimmt das Workshopteam. Ein Ansprechpartner sollte für das Workshopteam beim Aufbau zur Verfügung stehen.  
Was brauche ich an Material?
Wir bestücken die Randtische so:
1 Tisch für Nassarbeiten (evtl. Verlängerungskabel, Abdeckzeitung, Farbspray, Acrylfarben, Pinsel,
Feuchttücher, Zewa, Fön, Fixativ, Schablonen, Papier zum unterlegen unter die Seite)
1 Tisch für Inspiration: Bibeln auslegen, auch einzelne gejournalte A4 Seiten, Tags mit Bibelsprüchen
als Buchzeichen, Flyer und Karten, evtl. ausgedruckte Fotos von Bibelseiten
1 Tisch für weitere Materialien, welche nicht auf den Gruppentischen liegen können
(Designpapierbögen, Buchstabenstickerbögen, Stempel und Stempelkissen, BigShot Stanzmaschine mit
Stanzformen, Hand-Motivstanzer
1 Tisch für Verkauf: Bibeln AT+NT, Bücher, Kinderbibeln, Stickerhefte, Postkartenbücher, Kalender,
BAJ-Stempelsets, Starterkits, div. Kleinmaterial wie Stempelkissen, Stempel, Stifte, Sticker.
 
Wie gestalte ich meine Preise?
Ob eine Workshopgebühr anfällt oder nicht, liegt ganz bei dem Workshopleiter. Dazu überlege Dir was du an Invest für diese Arbeit privat beisteuerst (das kann auch vorerst ein Grundpaket sein). Überlege genau, welche Ausgaben einzuplanen sind für:
  • Materialien, welche einmalig benutzt werden, wie z.B. Sticker, Papier, 
  • Materialien, welche mehrmals benutzt werde, z.B. Stempelkissen, Stempel
  • Gebrauch und Abnutzung von Werkzeugen, z.B. Klebestift, Schere, Stifte, Spitzer, Lineal, Schneidebrett, Stanzformen, Stanzmaschine, Cuttermesser, Unterlagen
  • Dejoration, z.B. Tischdecke, Sets, Servietten, 
  • Snack und Getränke
  • Fahrtkosten
Sinnvoll ist, eine Kiste zu packen, welche nur für Workshops genutzt wird.  +  plane gleich einen Betrag mit ein, mit dem Du neue Materialien wieder einkaufen kannst, auch hin und wieder neue Stempel.
Was sollte ins Goodiebag?
Der Wert und Inhalt der Goodiebags richtet sich nach der Verfügbarkeit der Materialien in der bestellten
Stückzahl der Bags. Richtwert ca. 15 – 20 Euro
Goodiebag kann z.B. enthalten:
1 od. 2 Stempel (Holz oder Silikon)
1 Stempelkissen div. Farben
1 weiterer Stift, evtl. Gelstift
3-4 Journalingkarten
Washitape Rolle oder Bogen
ausgestanzte Papierteile
1 Bogen Buchstabensticker
1 Papierclip
1 Doilie
1 Farbspray
1 Blender
1 Schablone
 
 
 
Ist ein Anmeldeschluss wichtig?
Ja, der Anmeldeschluss sollte ca. eine Woche vor dem Workshop angesetzt sein. So ist noch genug Zeit die Sachen einzukaufen und die Goodiebags vorzubereiten. Überlege vor allem, was machst Du mit gekauften Materialien, bzw. Goodiebags, welche nicht gebraucht werden, weil Leute kurzfristig abgesagt haben, oder gar nicht erscheinen.
Wie werbe ich für meinen Workshop?
Wir haben einen Kurzclip auf Youtube den man z.B. in der Gemeinde zeigen kann. Eine Datei für einen Flyer steht auf der Webseite bereit zum Download wo du nur noch Datum, Zeit und Ort eintragen musst, der Druck muss selbst organisiert werden. Gegen eine geringe Gebühr versenden wir auch einen Stapel Flyer, dazu fragt am besten bei uns nach. Persönlich einladen ist natürlich am Besten, so kannst du gleich deine Erfahrungen weitergeben.   
Muss ich eine Mindestteilnehmerzahl berücksichtigen?
Das kommt ganz auf den zu Verfügung stehenden Raum an und wo du den Workshop veranstaltest. Machst du ihn bei dir zu Hause, dann kannst du selbst entscheiden. Musst du allerdings dein gesamtes Equipment an einen anderen Ort bringen ist das schon mit mehr Aufwand verbunden, hier würden wir eine Mindesteilnehmerzahl von 5-6 Personen empfehlen.  
Wieviel Zeit muss ich für einen Workshop rechnen?
Die Dauer eines Workshops liegt bei ca. 2 Std. Zu berücksichtigen ist natürlich Auf- und Abbau.  
Wer kümmert sich um die Verpflegung?
Getränke und Snacks werden vom Veranstalter besorgt und vorbereitet, die Kosten dafür evtl. auf die
Workshopteilnahmegebühr umgelegt
 
 
 
Dekoration der Sitzplätze
Z.B.
-1 Bogen Designpapier 30x30 (zum Ausstanzen)
-1 Bogen Kraftpapier A5
-1 Pitt Artist Pen
-1 Kopie einer Kalligraphieschrift, Alphabet aus Pinterest
-1 Kopie des Bibeltextes (evtl. später austeilen)
-1 Goodiebag
-1 Süßigkeit
-1 Flyer
-1 Aufkleber „meine Bibel ist bunt“
-1 bunter Papierclip
-einige Seiten Papier zum kritzeln, abdecken oder abstempeln
 
Habt ihr noch mehr Fragen? Schreibt uns 🙂